Manjaro aufräumen - wie?

Unser allgemeines Manjaro Linux Diskussionsforum.
Benutzeravatar

Themen Author
west468
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 28. Mai 2020, 10:10
Wohnort: Saarland
CPU: i5 6600
GPU: GeForce GTX 750 Ti
Kernel: 5.6.15-MANJARO
DE: KDE Plasma 5.18.5
GPU Treiber: Nvidia 440.82
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Manjaro aufräumen - wie?

#1

#1 Beitrag von west468 »

Hallo Experten,

nachdem ich vom Mint gewechselt bin, zuerst Cinnamon dann KDE, bin ich bisher sehr zufrieden.
Alles läuft und gefällt mir sehr (mit KDE war ich zuvor nie so richtig glücklich, aber jetzt!)

Nun zu meiner Frage, wie räume ich am besten das System auf? Also verwaiste, temp Dateien usw. entfernen.
Wie macht ihr das denn so?

Benutzeravatar

Sachse
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 194
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2019, 10:16
Wohnort: Berlin
CPU: Intel Core i3-2120 @ 4x 3.3GHz
GPU: AMD Caicos Radeon 6450A/7450A
Kernel: 5.4.36-1
DE: Xfce4
GPU Treiber: Freier Treiber
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Manjaro aufräumen - wie?

#2

#2 Beitrag von Sachse »

Hallo west468,

von Zeit zu Zeit könnte man den Pacman Cache leeren , kommt aber auch auf deine Partitionierung an.
Wenn du das Root Verzeichnis einzeln hast (geht auch ohne einzelne Partition) dann kann man das mit:

Code: Alles auswählen

sudo pacman -Scc
leeren.
Dann wird auch gefragt ob nicht benutzte Paketquellen mit entfernt werden sollen.
Das hat mir bisher völlig gereicht.


Grüße Sachse

Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1246
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: Manjaro aufräumen - wie?

#3

#3 Beitrag von gosia »

Hallo west468,
west468 hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juni 2020, 11:43
wie räume ich am besten das System auf? Also verwaiste, temp Dateien usw. entfernen.
Wie macht ihr das denn so?
die sicher enttäuschende Antwort: ich räume ungern auf ;)
Mein /tmp liegt im RAM, so daß beim runterfahren automatisch alles verschwindet ohne daß ich einen Finger rühren muss.
https://wiki.archlinux.org/index.php/Tmpfs
sehr praktisch, alles was ich bloß für die jeweilige Sitzung brauche lege ich von vornherein in /tmp ab.
"verwaiste Pakete", "Orphans" ich denke, Du redest davon:
https://wiki.manjaro.org/index.php?titl ... nd_Updates
bzw. cache
https://wiki.manjaro.org/index.php?titl ... _the_Cache
da ist ein Kompromiss ganz gut. Muss jeder selbst entscheiden, wieviele alte Versionen er für den Katastrophenfall behalten möchte. Ich denke zwei reicht, also

Code: Alles auswählen

paccache -rvk2
Und für alles, wo ich im Moment nicht weiss, könnte ich diese Datei noch gebrauchen oder nicht (Notizen, Tipps, kleine angefangene Skripte usw.) habe ich im Homeordner ein eigenes tmp-Verzeichnis eingerichtet ~/tmp/ da kommt sowas rein und immer wenn ich mal Zeit und Lust habe sehe ich das durch und lösche oder verschiebe, je nachdem.

viele Grüße gosia


MichaelP
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 13:25
CPU: AMD Ryzen 7 1800
GPU: NVIDIA GT1080
Kernel: 5.4-40
DE: KDE
GPU Treiber: video-nvidia-440xx
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Manjaro aufräumen - wie?

#4

#4 Beitrag von MichaelP »

Hallo West468,

ich benutze Bleachbit aus den offiziellen Softwarequellen.

Solche Helfer sind zwar teilweise verpönt bzw. werden als gefährlich eingestuft, ich habe aber noch keine negatives Erlebnisse gehabt.
Bleachbit läßt sich gut konfigurieren und die Vorschau hilft bei der Prüfung der Löschoptionen.
Eine Datensicherung ist aber unabhängig von solchen Tools immer ratsam :)

Gruß Michael


jolic
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 5. April 2020, 22:35
CPU: I7-8700T
GPU: UHD 630
Kernel: 5.4
DE: KDE
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Manjaro aufräumen - wie?

#5

#5 Beitrag von jolic »

Hi, nichts für ungut. Finde BleachBit für Linux ist zurecht verpönt und ich würde Anfänger das auf keinem Fall empfehlen.

Ich halte das wie gosia seit über 15 Jahren und habe so was wie BleachBit nie gebraucht. Evtl macht das ehemalige Windows User glücklich?
Auch habe ich meine rotierenden Festplatten unter Linux NIE defragmentiert und das System ist NIE langsamer geworden.

jolic

Benutzeravatar

djeli
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 503
Registriert: Samstag 21. Mai 2016, 12:12
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Manjaro aufräumen - wie?

#6

#6 Beitrag von djeli »

Ich kann mich gosia und jolic nur anschließen.

Benutzeravatar

Themen Author
west468
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 28. Mai 2020, 10:10
Wohnort: Saarland
CPU: i5 6600
GPU: GeForce GTX 750 Ti
Kernel: 5.6.15-MANJARO
DE: KDE Plasma 5.18.5
GPU Treiber: Nvidia 440.82
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Manjaro aufräumen - wie?

#7

#7 Beitrag von west468 »

Vielen Dank schon mal für eure antworten, ich werde da wohl auch eher vorsichtig vorgehen. Die Idee, tmp in den RAM zu legen gefällt mir gut.
Wie groß sollte man den anlegen?
Ich habe 16 GB davon belegt Virtualbox manchmal 8 GB für Windows.

Gruß Stefan


jolic
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 5. April 2020, 22:35
CPU: I7-8700T
GPU: UHD 630
Kernel: 5.4
DE: KDE
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Manjaro aufräumen - wie?

#8

#8 Beitrag von jolic »

Bei neuen Installationen ist anscheinend standardmässig tmpfs als Ramdisk in der/etc/fstab schon aktiviert. Bei mir habe ich das so angepasst:

Code: Alles auswählen

tmpfs /tmp tmpfs defaults,noatime,size=40%,mode=1777 0 0
tmpfs /var/tmp tmpfs defaults,noatime,size=5%,mode=1777 0 0
Wenn das nicht reicht werden Daten in deinem Swap-Bereich ausgelagert.

PS: Browsercache habe ich auch auf /tmp gesetzt.

jolic


MichaelP
Erfahrenes Foren Mitglied
Erfahrenes Foren Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Samstag 26. Januar 2019, 13:25
CPU: AMD Ryzen 7 1800
GPU: NVIDIA GT1080
Kernel: 5.4-40
DE: KDE
GPU Treiber: video-nvidia-440xx
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Manjaro aufräumen - wie?

#9

#9 Beitrag von MichaelP »

Hallo zusammen,

ich hab meine Erfahrungen beschrieben - bisher hatte ich bei etlichen Einsätzen von Bleachbit über Jahre keine Probleme oder gar Datenverluste (Punkt). ...konnte aber erheblich Plattenplatz sparen - Ziel war doch aufräumen oder hab ich was falsch verstanden?

Wenn jemand andere (negative) Erfahrungen i.B. mit Bleachbit gesammelt hat, sollte es hier konkret benannt werden, dann hilfts auch konkret!

@jolic: Ob es ehemalige Windows User glücklich macht? - Keine Ahnung. Nichts für ungut, das ist Polemik.
War mal auf der Bleachbit-Page: GNU General Public License 3 - sieht auch nicht nach Redmond aus...
Wenn Du Bleachbit 15 Jahre nicht benutzt / gebraucht hast, prima! Aber woher dann Deine negativen Erfahrungen?
TMP im RAM ist ein guter Tipp - danke!

@West468: Vorsicht ist schon richtig und wichtig, auch und gerade bei Aufräumtools ;)

Gruß Michael

Benutzeravatar

Themen Author
west468
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 28. Mai 2020, 10:10
Wohnort: Saarland
CPU: i5 6600
GPU: GeForce GTX 750 Ti
Kernel: 5.6.15-MANJARO
DE: KDE Plasma 5.18.5
GPU Treiber: Nvidia 440.82
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Manjaro aufräumen - wie?

#10

#10 Beitrag von west468 »

@MichaeIP Bleachbit hab ich jetzt auch mal installiert und mir angesehen. Für mich sieht es auch brauchbar aus wenn man vorsichtig damit umgeht. Man kann ja auch mit CCleaner unter Windows Probleme erzeugen wenn an allen Schrauben gedreht wird ;-)
Tmp im RAM werd ich bei nächster Gelegenheit einstellen ;D

Benutzeravatar

Sachse
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 194
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2019, 10:16
Wohnort: Berlin
CPU: Intel Core i3-2120 @ 4x 3.3GHz
GPU: AMD Caicos Radeon 6450A/7450A
Kernel: 5.4.36-1
DE: Xfce4
GPU Treiber: Freier Treiber
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Manjaro aufräumen - wie?

#11

#11 Beitrag von Sachse »

Hallo jolic,
Bei neuen Installationen ist anscheinend standardmässig tmpfs als Ramdisk in der/etc/fstab schon aktiviert. Bei mir habe ich das so angepasst:
Das scheint wohl zu stimmen - nach der Neuinstallation auf die aktuelle Version befindet sich der Eintrag:
tmpfs /tmp tmpfs defaults,noatime,mode=1777 0 0
in der "fstab".

Sollte man den /var/tmp dann auch noch manuell hinzufügen - oder erübrigt sich das?


LG Sachse

Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1246
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: Manjaro aufräumen - wie?

#12

#12 Beitrag von gosia »

Hallo allerseits,
zwei Nachbemerkungen zu tmpfs:
Laut Handbuch bedarf es bei systemd keines Eintrags in der fstab
Under systemd, /tmp is automatically mounted as a tmpfs even though no entry is specified in /etc/fstab
und ohne weieren Eintrag benutzt tmpfs maximal die Hälfte des RAM

Code: Alles auswählen

By default, a tmpfs partition has its maximum size set to half of the available RAM
alles weitere im schon zitierten Link
https://wiki.archlinux.org/index.php/Tmpfs

viele Grüße gosia

Benutzeravatar

Sachse
Forum Kenner
Forum Kenner
Beiträge: 194
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2019, 10:16
Wohnort: Berlin
CPU: Intel Core i3-2120 @ 4x 3.3GHz
GPU: AMD Caicos Radeon 6450A/7450A
Kernel: 5.4.36-1
DE: Xfce4
GPU Treiber: Freier Treiber
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Manjaro aufräumen - wie?

#13

#13 Beitrag von Sachse »

Danke gosia , für den Hinweis.
Laut Handbuch bedarf es bei systemd keines Eintrags in der fstab
Grüße Sachse


jolic
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 5. April 2020, 22:35
CPU: I7-8700T
GPU: UHD 630
Kernel: 5.4
DE: KDE
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Manjaro aufräumen - wie?

#14

#14 Beitrag von jolic »

Sachse hat geschrieben:
Freitag 5. Juni 2020, 14:26
Sollte man den /var/tmp dann auch noch manuell hinzufügen - oder erübrigt sich das?
Sorry, hätte darauf Hinweisen sollen. Das Verzeichnis /var/tmp wird für Programme zur Verfügung gestellt die temporäre Dateien benötigen, die zwischen Systemneustarts erhalten bleiben (z.B. systemd). Da ich das nicht benötige habe ich das auch ins Ram verlegt.

jolic


jolic
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 5. April 2020, 22:35
CPU: I7-8700T
GPU: UHD 630
Kernel: 5.4
DE: KDE
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Manjaro aufräumen - wie?

#15

#15 Beitrag von jolic »

gosia hat geschrieben:
Freitag 5. Juni 2020, 14:51
Laut Handbuch bedarf es bei systemd keines Eintrags in der fstab
Danke gosia, interessante Anmerkung!
Der systemd-Service ist aktiv und hat meine Einstellungen aus der fstab übernommen:

Code: Alles auswählen

cat /run/systemd/generator/tmp.mount
# Automatically generated by systemd-fstab-generator

[Unit]
Documentation=man:fstab(5) man:systemd-fstab-generator(8)
SourcePath=/etc/fstab
Before=local-fs.target

[Mount]
Where=/tmp
What=tmpfs
Type=tmpfs
Options=defaults,noatime,size=40%%,mode=1777
jolic

Antworten